Wohlfahrtsfonds - page 15

—15
links zu weiterführenden dokumenten
/
der wohlfahrtsfonds
fakten
sicherheit
vermögen
Nebenkosten
zukunft
Strategie
Wie das Vermögen im Wohlfahrtsfonds angelegt ist
Die Veranlagung des Wohlfahrtsfonds-Vermögens – aus dem die Leistungen für die Wohlfahrtsfonds-Mitglieder bestritten werden – ist
im Ärztegesetz (§ 108) und in den Satzungen des Wohlfahrtsfonds der Ärztekammer Steiermark geregelt. Laut Ärztegesetz sind die
Rücklagen „unter Einhaltung der Grundsätze der Anlagensicherheit (Risikominimierung) und Ertragsfähigkeit“ anzulegen.
Genauere Regelungen sind in den Satzungen des Wohlfahrtsfonds der Ärztekammer Steiermark festgelegt.
Das Vermögen im Wohlfahrtsfonds, das seinen Mitgliedern zugute kommt (530 Millionen Euro zum 30. September 2014), ist auf eine
große Zahl unterschiedlicher Anlageformen verteilt. Durch diese Diversifikation wird das Risiko klein gehalten. Mit der laufenden Ver­
anlagung sind vier verschiedene, externe Spezialisten betraut, die sich an genaue Vorgaben bezüglich der Ertragsziele und der Asset-
bzw. Anlage-Klassen zu halten haben. Zusätzlich investiert der Wohlfahrtsfonds in Immobilien (55 Gebäude in Graz, Wien und Berlin),
die er weitgehend selbst verwaltet.
Die Vorgaben für die Veranlagung werden im Verwaltungsausschuss erarbeitet und dann von der gemeinsamen „Erweiterten Vollver­
sammlung“ der Ärztekammer und Landezahnärztekammer Steiermark beschlossen.
Zugrunde liegen diesen Regelungen die Veranlagungsvorschriften laut § 25 Pensionskassengesetz, das allerdings in einigen Punkten
die Anlagensicherheit weniger streng regelt als die Satzungen des Wohlfahrtsfonds der Ärztekammer Steiermark.
„Geld allein macht nicht glücklich.
Es gehören auch noch Aktien, Gold
und Grundstücke dazu.“
— Danny Kaye, US-amerikanischer Schauspieler
1...,5,6,7,8,9,10,11,12,13,14 16
Powered by FlippingBook