Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Vom Sachwalterrecht zum Erwachsenenschutz-Gesetz
23.05.2018, 19:00 Uhr Abgesagt!

zum Kalender...
Werbebanner

12. Jänner 2018

Lehrpraxis-Finanzierung: Versprechen aus dem Regierungsprogramm rasch verwirklichen

Ab Jahresmitte werden in der Steiermark Lehrpraxisplätze benötigt, im Endausbau rund 100 pro Jahr. Das im neuen Regierungsprogramm verankerte Versprechen, die Finanzierung zu sichern, muss nun rasch konkret werden, fordert die steirische Ärztekammer.

Es ist eine wichtige Maßnahme, um Turnusärztinnen und -ärzten die hausärztliche Tätigkeit nahezubringen: Sechs Monate Ausbildung in einer allgemeinmedizinischen Praxis sind verpflichtend. Rund 100 Lehrpraxisstellen werden künftig in der Steiermark nötig sein, um den Bedarf zu decken. Ab Mitte dieses Jahres muss es diese Stellen geben – dann werden die ersten Turnusärztinnen und Turnusärzte, die nach den neuen gesetzlichen Regeln ausgebildet werden, Lehrpraxisplätze brauchen.

Im Programm der neuen Bundesregierung ist die Sicherstellung der Finanzierung der Lehrpraxen nun auch verankert. Dies sei „eine wichtige Maßnahme, um die Ausbildung der jungen Ärztinnen und Ärzte für Allgemeinmedizin zu garantieren und auch dem Kassen- und Hausärztemangel entgegenzutreten“, loben der Obmann der angestellten Ärztinnen und Ärzte und Vizepräsident der Ärztekammer Steiermark, Eiko Meister, und Turnusärzteobmann Karlheinz Kornhäusl.

Hausärztinnen und Hausärzte, die grundsätzlich bereit wären, Ausbildungsplätze anzubieten, würden aber natürlich zögern, das auch offiziell zu tun, solange die finanzielle Sicherheit nicht konkretisiert sei. Daher müsse umgehend eine konkrete Vereinbarung, die auch Länder und Krankenkassen einschließe, im Detail fixiert werden.

Die Kosten für die Lehrpraxis sind im Vergleich zu anderen Bereichen äußerst bescheiden: Rund 2 Millionen Euro werden es in der Steiermark pro Jahr im Vollausbau sein. 100 Lehrpraxisplätze kosten damit etwa so viel wie die Ausbildung von 5 Medizinern an der Medizinischen Universität Graz.

Fotocredit: Ärztekammer Steiermark / Schiffer
v.l.n.r. Dr. Karlheinz Kornhäusl, Dr. Eiko Meister




zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf Twitter

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | PRESSE