Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Veranstaltungen des Fortbildungsreferates
finden Sie hier

zum Kalender...

30. Jänner 2024


ÖGK-Rückerstattung: Probleme liegen eindeutig bei der Krankenkasse

Gewaltige Unterschiede bei den Rückerstattungszeiten. Einige Bundesländerkassen offenbar kundenorientierter als andere.

Laut einem Medienbericht braucht die ÖGK je nach Bundesland und Form der Abwicklung zwischen drei und 84 Tagen, um Wahlarztkosten an die Versicherten rückzuerstatten.

„Die großen Unterschiede zeigen eindeutig, dass die Probleme bei der ÖGK liegen“, sagte der Obmann der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte, Dietmar Bayer, am Dienstag in einer Aussendung. Einige Bundesländer-Kassenstellen seien „offenbar kundenorientierter als andere“.

Die Schuld bei den Strukturen oder gar den Ärztinnen und Ärzten zu suchen, sei unzulässig, kritisierte Bayer. „Die ÖGK muss im eigenen Haus Ordnung schaffen“, verlangte er. Dann würden auch die Rückerstattungen an die Versicherten schneller erfolgen können.

Die elektronische Abwicklung könne zwar zu einer Beschleunigung beitragen, aber das Kernproblem liege ganz klar bei der ÖGK selbst, sagte Bayer. Um aber die elektronische Abwicklung voranzubringen, sollten die Rückerstattungen auf 100 Prozent der Kassentarife erhöht werden, wenn die Meldung online erfolge.




zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf TwitterFolgen Sie uns auf Facebook

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | PRESSE