Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Veranstaltungen des Fortbildungsreferates
finden Sie hier

zum Kalender...
Werbebanner

Ärztenotdienst Graz im Zentrum

4. Juli 2012


Das neue Ärztenotdienstlokal im Haus der Medizin, Marburgerkai 51, ist seit 2. Juli, 19 Uhr in Betrieb. Am neuen, zentralen Standort gibt es statt bisher einem nun zwei Behandlungsräume und ein größeres Wartezimmer für die Patientinnen und Patienten. Träger des Ärztenotdienstes Graz sind die Ärztekammer, die Stadt Graz, das Land Steiermark und Krankenversicherungsträger.

„Der Ärztenotdienst ist für unaufschiebbare Notfälle gedacht, immer dann, wenn sich der Gesundheitszustand akut verschlechtert“, betont Jörg Garzarolli, Ärztekammer-Vizepräsident und Obmann der Niedergelassenen Ärzte.

Referatsleiter Martin Gosemärker: „Der neue Standort liegt wesentlich zentraler und ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln besser erreichbar.“

 

Zahlen und Fakten

Auf rund 270 Quadratmetern gibt es jetzt einen Warteraum, zwei Ordinationen, eine Telefonzentrale sowie Schlafräume und Aufenthalträume für die Diensthabenden. Sämtliche Zugänge und sanitären Einrichtungen sind barrierefrei gebaut.

Rund 300.000 Menschen aller Grazer Stadtbezirke sowie der Gemeinden Kainbach, Stattegg, Thal und Weinitzen betreut der funkärztliche Bereitschaftsdienst seit mehr als 30 Jahren. Unter der Woche haben drei Ärzte sowie zwei Fahrer Dienst, an Wochenenden sind es zwischen vier und sechs Ärzten.

Im Jahr 2011 fanden an einem Wochenende durchschnittlich zwischen 20 und 50 Hausbesuche statt, an den Weihnachtsfeiertagen (24., 25. und 26. Dezember) gab es insgesamt sogar 173 Ordinationen und 82 Hausbesuche. Rekordtag war allerdings der 7. Jänner 2012 mit 74 Ordinationsbesuchen.

Kassen- und Vertretungsärzte aus den Bezirken versorgen Menschen in medizinischen Notsituationen, die keinen Aufschub der ärztlichen Hilfe bis zum nächsten Tag zulassen.
Erreichbar ist der Ärztenotdienst Graz an Wochentagen von 19 Uhr bis 7 Uhr früh sowie an Wochenenden und Feiertagen durchgehend unter der Notrufnummer 141.

Fast 33.000 Patientenkontakte hat der Ärztenotdienst pro Jahr zu verzeichnen. Rund ein Viertel der Patientinnen und Patienten werden zu Hause besucht, drei Viertel verteilen sich auf Ordinationen und Telefonate.

 

 

 

Fotocredit: Ärztekammer Steiermark / Schiffer

Fototext: v.l.n.r. Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl, Kurienobmann MR Dr. Jörg Garzarolli,
Landesrätin Mag. Kristina Edlinger-Ploder, Weihbischof Dr. Franz Lackner

 

 

Nähere Informationen:
Public Relations & Marketing
Martin Novak
Telefon: T. +43 (664) 40 48 123
 8011 Graz, Kaiserfeldgasse 29, Tel. 0316/8044-0,
 Fax 0316/81 56 71, Postfach 162
 E-mail: presse@aekstmk.or.at
 Internet: www.aekstmk.or.at
 DVR 0054313



zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf Twitter

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | PRESSE