Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Veranstaltungen des Fortbildungsreferates
finden Sie hier

zum Kalender...
Werbebanner

Topnews in Stichworten:
Außerordentliche Kammermitgliedschaft

Stand: Jänner 2013

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Außerordentlich Mitgliedschaft zur Ärztekammer für Steiermark

  • keine ordentliche Mitgliedschaft zu einer Ärztekammer in Österreich
  • Hauptwohnsitz in der Steiermark
  • Ausweis

Beratung und Service

Informations- und Mitgliederservice
Ärztekammer für Steiermark
Haus der Medizin
Kaiserfeldgasse 29
8010 Graz

T. +43 (0316) 8044-0
F. +43 (0316) 8044-790
info@aekstmk.or.at

Außerordentliche Mitgliedschaft zur Ärztekammer für Steiermark gem. § 68 Abs. 5 Ärztegesetz


Wer kann außerordentliches Mitglied der Ärztekammer für Steiermark werden?

Ärztinnen und Ärzte, die nicht als ordentliche Kammerangehörige in die von der Österreichischen Ärztekammer geführte Ärzteliste eingetragen sind, sowie Amtsärzte, können sich bei der Ärztekammer, in deren Bereich sie ihren Hauptwohnsitz haben, freiwillig als außerordentliche Kammerangehörige eintragen lassen.

Mit Beendigung der ordentlichen Kammermitgliedschaft und daraus folgender Streichung aus der Ärzteliste (Einstellung der ärztlichen Tätigkeit in Österreich) ist die Rückgabe des Ärzteausweises und der Tafel Arzt im Dienst erforderlich. Die Ausstellung eines Ausweises für die außerordentliche Kammermitgliedschaft ist möglich.


Die außerordentliche Mitgliedschaft zur Ärztekammer für Steiermark

  • Formloser schriftlicher Antrag
  • Hauptwohnsitz im Bundesland Steiermark
  • Jahresbeitrag von € 9,-
  • Monatliches Journal „ÄrzteSteiermark“
  • Fortbildungen im Bezirk
  • Ausweis „Außerordentliches Kammermitglied“

Beantragung eines Ausweises für außerordentliche Mitglieder

  • Informations- und Mitgliederservice
    T. +43(0316) 8044-0, info@aekstmk.or.at
  • Schriftliche Meldung inkl. aktuellem Passbild

Wohlfahrtsfonds

Außerordentliche Kammermitglieder (Ärzte/Ärztinnen, die derzeit nicht ärztlich tätig sind, z.B. längerer Auslandsaufenthalt, zeitlich begrenzter Teil der Ausbildung im Zuständigkeitsgebiet einer anderen Landesärztekammer, Arbeitslosigkeit, Mutterschutz ohne aufrechtes Dienstverhältnis u.ä.) können (soweit nicht ohnehin bereits die Altersversorgung bezogen wird) eine freiwillige weitere Teilnahme am Wohlfahrtsfonds beantragen. Über den Antrag entscheidet der Verwaltungsausschuss. Weitere Informationen dazu erhalten Sie von Frau Fressel unter T. +43 (0316) 8044-65.




zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf Twitter

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | PRESSE