Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Veranstaltungen des Fortbildungsreferates
finden Sie hier

zum Kalender...
Werbebanner

31. März 2020

Täglich mehr als 500.000 Kontakte in Arztpraxen und Apotheken

Ärztekammer und Apothekerkammer: „Unsere Patienten und Kunden brauchen Mund- und Nasenschutz“

Täglich gibt es in den österreichischen Arztpraxen und Apotheken mehr als eine halbe Million Kontakte mit Patienten und Kunden, allein der Steiermark sind es rund 75.000 pro Tag. „Der Mund- und Nasenschutz für alle Menschen, die Arztpraxen und Apotheken aufsuchen, ist zu gewährleisten, genauso wie für den Lebensmittelhandel“, fordern daher der steirischen Ärztekammerpräsident Herwig Lindner und Apothekerkammerpräsident Gerhard Kobinger.


Arztpraxen und Apotheken sind besonders gefährdete Orte, werden sie doch vielfach von erkrankten Menschen aufgesucht. Sie bräuchten daher zumindest den gleichen Schutz wie Supermärkte und der gesamte Lebensmittelhandel, so die Vertreter der Ärztekammer und der Apothekerkammer.


Zentrale Beschaffung notwendig

Angesichts der schwierigen Beschaffungslage sei es unzumutbar, es den einzelnen Arzt-praxen und Apotheken oder den Kammern aufzuerlegen, die vielen Mund- und Nasenschutz-Masken zu besorgen. „Hier muss es eine zentrale Beschaffung geben“, verlangt Apothekerkammerpräsident Kobinger. Ärztekammerpräsident Lindner erinnert daran, „dass Gesundheitseinrichtungen laut Pandemieplan bevorzugt mit Schutzausrüstungen zu versorgen sind“.

„Es ist nun Aufgabe der öffentlichen Stellen, eine realistische Lösung für den Schutz von Arztpraxen und Apotheken zu entwickeln und umzusetzen“, verlangen die Vertreter der Ärztekammer und der Apothekerkammer.
 




zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf TwitterFolgen Sie uns auf Facebook

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | PRESSE