Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Vernissage „Große und Kleine Ausschnitte unserer Welt“ Alfred Resch-Díaz
24.10.2019, 18:30 Uhr

zum Kalender...
Werbebanner

9. Juli 2019

Blutspenden ohne Ärzte ist den Spenderinnen und Spendern nicht zumutbar

Ärztekammer warnt vor gesetzlicher Verschlechterung: „Wirtschaftliche Interessen dürfen nicht mehr zählen, als die Gesundheit von Menschen“.

Blutspenden könnte in Zukunft auch ohne Anwesenheit einer Ärztin oder eines Arztes möglich sein. Das sieht eine Änderung des Blutsicherheitsgesetzes vor. Begründet wird die geplante Lockerung mit der Schwierigkeit, Ärztinnen und Ärzte dafür zu finden. Der steirische Ärztekammerpräsident Herwig Lindner fürchtet ein höheres Risiko, das den freiwilligen Blutspenderinnen und Blutspenderinnen nicht zumutbar sei: „Bei Zwischenfällen brauchen Blutspenderinnen und Blutspender rasche ärztliche Hilfe – wenn die nicht mehr gesichert ist, werden sich viele das Blutspenden überlegen“ fürchtet Lindner: „Wirtschaftliche Interessen dürfen nicht mehr zählen als die Gesundheit von Menschen.“

Kreislaufprobleme und Schwindel, die bis zur Bewusstlosigkeit führen können oder Muskelkrämpfe treten beim Blutspenden immer wieder auf.
Mit sofortiger ärztlicher Hilfe gelingt es aber in der Regel rasch, die Probleme in den Griff zu bekommen. Wenn aber im Notfall eine Ärztin oder ein Arzt erst alarmiert werden müsse, „drohen massiven Verzögerungen“, warnt auch der stellvertretende Obmann der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte, Christoph Schweighofer, vor „einer Billigmedizin, die aber die Blutspenderinnen und Blutspender mit einem erhöhten Gesundheitsrisiko bezahlen müssen“. Er hat als Allgemeinmediziner selbst wiederholt Blutspendeaktionen ärztlich betreut.

„Wer freiwillig Blut spendet, hat das Recht auf höchste Sicherheit und im Ernstfall unmittelbare ärztliche Betreuung“, so Lindner und Schweighofer: „Diejenigen, die ein solches Gesetz beschließen, bringen damit Menschen in große Gefahr.“




zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf TwitterFolgen Sie uns auf Facebook

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | PRESSE