Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Veranstaltungen des Fortbildungsreferates
finden Sie hier

zum Kalender...


6. Oktober 2023


Finanzausgleich: Keine ausreichende Stärkung im niedergelassenen Bereich 

Der Finanzausgleich bringt keine Stärkung der Gesundheitsversorgung. Insbesondere fehlen weiter die Mittel für einheitliche Kassenleistungen in allen Bundesländern, beklagt die Ärztekammer Steiermark.

Der einheitliche ÖGK-Leistungskatalog, der sicherstellt, dass Patientinnen und Patienten vom Neusiedlersee bis zum Bodensee das Recht auf die gleichen Kassenleistungen haben, bleibt weiter ein leeres Versprechen. Die ÖGK hat bereits verlauten lassen, dass die Mittel aus dem Finanzausgleich bei Weitem nicht ausreichen, um dieses Leuchtturmprojekt der Gesundheitsversorgung zu verwirklichen.

„Die Stärkung der Gesundheitsversorgung bleibt ohne die Mittel für einen einheitlichen ÖGK-Leistungskatalog ein leeres Versprechen“, warnt der Obmann der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte, Vizepräsident Dietmar Bayer.

Der Präsident der Ärztekammer Steiermark, Michael Sacherer, verwies auf die Notwendigkeit zudem eine wirkungsvolle Patientenlenkung zu schaffen, die sicherstelle, dass Menschen nicht ungefiltert in Spitalsambulanzen landen. Das Land Steiermark habe mutige Anstrengungen unternommen, um die Bezah-lung der Ärztinnen und Ärzte in den öffentlichen Spitälern zu verbessern. Es müsse nun aber auch die Stärkung der extramuralen Versorgung in Angriff genommen werden.

 




zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf TwitterFolgen Sie uns auf Facebook

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | PRESSE