Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Veranstaltungen des Fortbildungsreferates
finden Sie hier

zum Kalender...
Werbebanner

1. März 2021
 

Impfstart für die Bevölkerung

Am Dienstag startet breite Impfinitiative: rund 760 niedergelassene Ärztinnen und Ärzte beteiligt

In nur einer Stunde können Ärztinnen und Ärzte mehr als 11.000 Steirerinnen und Steirer impfen.

 

Morgen Dienstag beginnt in Arztordinationen sowie im Rahmen von ärztlichen Impftagen und in vom Land Steiermark organisierten Impfstraßen das breite Impfen der Bevölkerung. Innerhalb weniger Tage wird es gelingen die Gruppe der Menschen ab 85 Jahren zu impfen. Sie sind die ersten, die beim Impfen außerhalb der Pflegeheime und Institutionen berücksichtigt werden können. 27.000 Dosen Impfstoff stehen für sie zur Verfügung.

 

Innerhalb einer Stunde können die beteiligten Ärztinnen und Ärzte mehr als 11.000 Personen impfen. Bei Verfügbarkeit des Impfstoffes wären innerhalb von weniger als 2 Wochen 70 Prozent aller Steirerinnen ab 16 Jahren (für jüngere gibt es noch keinen zugelassenen Impfstoff) problemlos durchgeimpft. „Die Ärztinnen und Ärzte können nicht nur impfen, sondern bei Auftreten von etwaigen Impfreaktionen auch sofort die richtigen Maßnahmen einleiten“, betonte der Präsident der Ärztekammer Steiermark, Herwig Lindner.

 

Die Forderung nach Apotheken-Impfen, die jetzt wieder erhoben würde, sei also in doppelter Hinsicht „überflüssig“. „Angesichts des vorhandenen Impfstoffs und der großen Zahl der impfbereiten Ärztinnen und Ärzte gibt es abgesehen von Qualitätsproblemen, die durch das Impfen in Apotheken entstehen würden, schlicht keinen Bedarf“, so Lindner.

 

„Sicheres Impfen heißt Impfen durch Ärztinnen und Ärzte“, betonte der steirische Ärztekammerpräsident.

 




zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf TwitterFolgen Sie uns auf Facebook

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | PRESSE