Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Grazer Impftag 2017
am 21.10.2017, ab 9 Uhr

zum Kalender...
Werbebanner

Steirischer ÄK-Präsident Lindner: Patienten wollen Primärversorgungsmodell mit Hausärzten im Mittelpunkt

Scharfe Kritik an Patientenanwalt Bachinger: „Wer die Hausärzte abschaffen will, ignoriert die Wünsche der Patienten und stellt eigene ärztefeindliche Haltung in den Mittelpunkt.“

1. Juli 2014


„Teamwork in der Gesundheitsversorgung wird jetzt schon geübt, das in der Bundeszielsteuerungskommission beschlossene Primärversorgungskonzept kann dafür organisatorische Erleichterungen bringen“, sagte der steirische Ärztekammerpräsident Herwig Lindner am Dienstag.

Scharfe Kritik übte er an den Aussagen des niederösterreichischen Patientenanwalts Gerald Bachinger. Dieser hatte behauptet, die Ärzte wollten ihre Macht nicht abgeben. Dazu Lindner: „Es geht nicht um Macht, sondern dass alle Gesundheitsprofessionen ihre Verantwortung entsprechend ihrer beruflichen Qualifikation wahrnehmen können.“

Teamarbeit könne nicht bedeuten, dass jeder alles macht: „Auch in einem Fußballteam steht nicht der linke Mittelfeldspieler im Tor und der Trainer ist nicht die Sturmspitze – und wenn doch, wird ein solches Team kaum erfolgreich sein.“ Vielleicht solle Bachinger eher ein paar Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft anschauen und so etwas über Zusammenarbeit und Verantwortung lernen, statt „mit ideologiegetriebenen, unsachlichen Zwischenrufen Realitätsverweigerung zu betreiben“.

Lindner erinnerte daran, dass erst kürzlich in einer Oekonsult-Umfrage die Bedeutung der Hausärztinnen und Hausärzte für die Bevölkerung bestätigt worden sei. Dem trage das nun beschlossene Primärversorgungsmodell Rechnung. „Wer, wie Bachinger, die Hausärzte abschaffen will, ignoriert die Wünsche der Patienten und stellt seine eigene ärztefeindliche Haltung in den Mittelpunkt“, so der steirische Ärztekammerpräsident.




zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf Twitter

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | PRESSE