Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

„leadership.medizin.zukunft“
25.11.2017, ab 09:30 Uhr

zum Kalender...
Werbebanner

Ärztekammer Steiermark fordert Einhaltung des Kassensanierungspakets

16. November 2009

Am Dienstag soll im Ministerrat das Kassensanierungspaket beschlossen werden, laut Minister Stöger wird dabei aber ein entscheidender Vertragspunkt hintangestellt. So sollen die bereits ausverhandelten Ärzte GmbHs nicht mehr Teil des Pakets sein.

Der Präsident der Steirischen Ärztekammer Dr. Wolfgang Routil warnt in diesem Zusammenhang vor weiteren Verzögerungen des Kassensanierungspakets und ortet mangelnde Verhandlungstreue: „Es liegt ein paktierter, fertig textierter Gesetzesentwurf vor. Wenn dieses Paket nicht eins zu eins umgesetzt wird, können wir es nicht mittragen. Die Ärztekammer hat sich bereit erklärt, Veränderungen mitzumachen und ihren Teil der Verantwortung für die Kostenentwicklung zu übernehmen. Wenn uns aber die Möglichkeiten zu Verbesserungen nicht gegeben werden, sind uns die Hände gebunden. Ärzte-GmbHs bringen eine Verbreiterung des niedergelassenen Angebots und damit eine Entlastung der Spitäler und müssen daher so rasch wie möglich umgesetzt werden. Wir lassen uns nicht an der Nase herumführen, Handschlagqualität muss auch in Zeiten wie diesen gelten.“



Nähere Informationen:
Public Relations & Marketing
Mag. Gabriele Novy
Telefon (0316) 8044-45 oder
0664 965 77 42
  8011 Graz, Kaiserfeldgasse 29, Tel. 0316/8044-0,
  Fax 0316/81 56 71, Postfach 162
  E-mail: presse@aekstmk.or.at
  Internet: www.aekstmk.or.at
  DVR 0054313



zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf Twitter

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | PRESSE