Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Spitalsärzteversammlung LKH Stolzalpe
29.11.2017, um 14.00 Uhr

zum Kalender...
Werbebanner

Topnews in Stichworten:
Ambulante Operationstarife

Stand: April 2009

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:


Rahmenvereinbarung zwischen dem Verband der Versicherungsunternehmen Österreichs und der Ärztekammer Steiermark
Beitrittserklärung für Direktverrechnung mit den Versicherungen notwendig


Rechtsgrundlagen:

Rahmenvereinbarung abgeschlossen zwischen dem Verband der Ver-sicherungsunternehmen Österreichs und der Ärztekammer für Steiermark


Beratung und Service

Ärztekammer für Steiermark,
Kaiserfeldgasse 29, 8010 Graz

Birgit Pöttler
Tel: (0316) 8044-69
Fax: (0316) 8044-135


Allgemeines

Niedergelassene praktische Ärzte und Fachärzte haben die Möglichkeit, gewisse, im vereinbarten Operationsverzeichnis aufscheinende, operative Eingriffe in der eigenen Ordination durchzuführen und mit der jeweiligen Privatversicherung direkt zu verrechnen, soferne sie zuvor der Vereinbarung über ambulante Operationstarife in der Steiermark beigetreten sind.

Diese Vereinbarung regelt die Er-bringung und Honorierung ärztlicher Leistungen für Versicherte, soweit sie bei einer Versicherungsunternehmung mit Anspruch auf Kostendeckung für die Sonderklasse in öffentlichen Spitälern des Bundeslandes Steiermark oder in geeigneter Form für ambulante Behandlung versichert sind.

Die Vereinbarung gilt für die anspruchsberechtigten Versicherten folgender Versicherungsunternehmungen:

  • UNIQA
  • Erste Allgemeine Versicherungs AG
  • Interunfall Versicherung Aktiengesellschaft
  • Merkur Wechselseitige Vericherungsanstalt
  • Wiener Allianz Versicherungs AG
  • Wiener Städtische Wechselseitige Versicherungsanstalt

Beitrittserklärungen für ambulante Operationen

Die Vertragsgrundlage "Vereinbarung über ambulante Operationstarife in der Steiermark", die Beitrittserklärung sowie ein Rundschreiben mit den aktuellen Tarifen und Positionen sind im Informations- und Mitgliederservice der Ärztekammer für Steiermark erhältlich. Für Fragen zum ambulanten Abkommen wenden Sie sich an die Kurie Niedergelassene Ärzte.
Die Beitrittserklärung ist an den Verband der Versicherungsunternehmen zu richten und bei der Ärztekammer für Steiermark einzubringen. Nach Einlangen der Beitrittserklärung wird der zuständige Fachgruppenobmann der Ärztekammer er-sucht, eine Stellungnahme hinsichtlich der apparativen, technischen Voraussetzungen Ihrer Ordination abzugeben.


Verrechnungsmodalitäten und Honorierung

Die Abrechnung der nach dieser Vereinbarung erbrachten Leistungen erfolgt direkt zwischen der einzelnen Versicherungsunternehmung und dem die Leistung erbringenden Arzt.
Jeder Fall wird mit Einzelformular abgerechnet.
Für die einzelnen Operationsgruppen I bis VII sowie die von Fachärzten für Anästhesiologie erbrachten Leistungen wurden Behandlungskosten festgesetzt. Mit diesen Behandlungskosten sind folgende Leistungen abgegolten: Arzthonorar einschließlich Vor- und Nachbehandlung, Operationssaalbenützung, Medikamente, Verbände, Verpflegung, nicht jedoch Kosten histologischer und zytologischer Untersuchungen.





zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf Twitter

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | PRESSE