Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Veranstaltungen des Fortbildungsreferates
finden Sie hier

zum Kalender...
Werbebanner

Der Verwaltungsausschuss der Ärztekammer für Steiermark hat folgendes Maßnahmenpaket im Zusammenhang mit den Covid-19 Herausforderungen beschlossen:

1) Mahnstopp für alle Wahlärzte und Wohnsitzärzte für die Vorschreibung 2020:
Bei allen Wahlärzten und Wohnsitzärzten wird es keine unterjährige Mahnung der Quartalsbeiträge für die Vorschreibung 2020 geben. Es braucht diesbezüglich kein Stundungsantrag gestellt zu werden, denn dieser Mahnstopp geschieht automatisch!

2) Möglichkeit für zinsenlose Ratenzahlungen für rückständige Beiträge (2019):
Für rückständige Beiträge gibt es die Möglichkeit, zinsenlose Ratenzahlungen bzw. Stundungen zu beantragen.

3) Quartalseinbehalt der §-2-Kassenärzte:
Quartalseinbehalt per 31.03.2020:
Der Quartalseinbehalt per 31.03.2020 kann nach Rücksprache mit der ÖGK nicht mehr storniert werden. Deswegen gibt es für alle §-2-Kassenärzte die Möglichkeit, sich auf Antrag den Quartalseinbehalt per 31.03.2020 zurückbezahlen zu lassen
WICHTIG: Der Quartalseinbehalt wird von der ÖGK frühestens am 20.04. an den Wohlfahrtsfonds überwiesen, weshalb eine Rücküberweisung erst danach erfolgen kann.
Quartalseinbehalt per 30.06.2020:
Sollte der Liquiditätsengpass weiter andauern, kann auch ein Aussetzen des Quartalseinbehaltes per 30.06.2020 beantragt werden. Der diesbezügliche Antrag muss bis spätestens 20.05.2020 an den Wohlfahrtsfonds übermittelt werden.

4) Ermäßigungsmöglichkeit der BZV und GuE für alle niedergelassenen Ärzte und Wohnsitzärzte:
Bei allen niedergelassenen Ärzten und Wohnsitzärzten kann auf Antrag für den Zeitraum 01.03. – 30.06.2020 sowohl der Beitrag zur Beitragsorientierten Zusatzversorgung (BZV) als auch der Beitrag zur Grund- und Ergänzungsleistung jeweils auf bis zu 0 % reduziert werden können.

5) Überbrückungshilfen für niedergelassene Ärzte und Wohnsitzärzte:
Bei Härtefällen soll es für niedergelassene Ärzte und Wohnsitzärzte die Möglichkeit geben, Überbrückungshilfen aus dem Notstandsfonds zu beantragen. Als Volumen wird ein Betrag in Höhe von EUR 1 Mio. aus dem Notstandsfonds zur Verfügung gestellt, wobei die maximale Unterstützung p.p. der Höhe nach begrenzt ist.

Folgende Unterlagen sind dem Antrag beizulegen:

  • Saldenliste der ersten Quartals (Übersicht der monatlichen Einnahmen und Ausgaben aller 3 Monate - bitte KEINE Detailbuchungen)
  • ggf. Bescheid über eine behördliche Ordinationsschließung
  • ggf. Absonderungsbescheid
  • ggf. Information über die Höhe der von anderen Einrichtungen gewährten Unterstützungen


ACHTUNG: Überbrückungsfinanzierungen (v.a. hinsichtlich höherer Beträge) sind auch durch das aws – Austria Wirtschaftsservice GmbH möglich. Bitte beachten Sie dazu das Rundschreiben der Kurie der Niedergelassenen Ärzte vom 20.03.2020, das Sie auch unter https://www.aekstmk.or.at/648 finden.

6) Krankenbeihilfe für die Quarantäne-Zeit:
Für die Zeit der Corona-Quarantäne, für die es keine Arbeitsunfähigkeitsbestätigung gibt, wird der halbe Tagsatz der Krankenbeihilfe ab dem ersten Tag (ohne Wartezeit) gewährt. Bitte beantragen Sie diese Unterstützung (unter Beilage des Bescheides der Behörde) mit dem entsprechenden Formular.

Wie können die Anträge gestellt werden?
Hier geht es zu den Antragsformularen

WICHTIG: Bitte übermitteln Sie die entsprechenden Anträge entweder per E-Mail (wff@aekstmk.or.at) oder per Fax (0316-8044-136).

Da die einzelnen Anträge von unterschiedlichen MitarbeiterInnen bearbeitet werden, ersuchen wir Sie darum, die Anträge getrennt zu übermitteln (entweder als separates Attachment zum Mail oder bitte als gesondertes Fax) - vielen Dank für Ihr Verständnis!

Für Fragen steht Ihnen das Team des Wohlfahrtsfonds gerne zur Verfügung:
-    Carmen Renner:     0316-8044-64
-    Ursula Fressel:        0316-8044-65
-    Mag. Bernd Niehs:   0316-8044-66
-    Kirstin Schauer:       0316-8044-67

Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf TwitterFolgen Sie uns auf Facebook

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | PRESSE