Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Veranstaltungen des Fortbildungsreferates
finden Sie hier

zum Kalender...
Werbebanner

Ärztekammer: „Lebensmodell Spitalsarzt“ ist endgültig fixiert – Steiermark lebt „Reformpartnerschaft“ auch im Gesundheitsbereich

Beschluss des Steiermärkischen Landtags über neues Dienstrecht

17. Dezember 2014


Mit der Novelle zum Landes-Dienstrecht und Besoldungsrecht (L-DBR), die nun im Steiermärkischen Landtag beschlossen wurde, gibt es nun endgültig grünes Licht für das neue Ärzte-Gehaltsschema im Bereich der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft KAGes. …

„Die Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft wird damit einer der attraktivsten Arbeitgeber für Ärztinnen und Ärzte im öffentlichen Spitalswesen Österreichs“, sagten der Präsident der Ärztekammer Steiermark, Herwig Lindner, und der Kurienobmann der Angestellten Ärzte, Vizepräsident Martin Wehrschütz. Damit sei die Steiermark gerüstet, um die Herausforderungen, die durch die Ärzteflucht der vergangenen Jahre in der Steiermark und in Österreich entstanden sind zu bewältigen und das neue Krankenanstaltenarbeitszeitgesetz, das bessere Arbeitsbedingungen für die Ärzte und damit auch mehr Sicherheit für die Patienten schafft, in die Realität umzusetzen. Auch im Gesundheitsbereich könne die Steiermark nun von sich behaupten, die „Reformpartnerschaft“ glaubwürdig zu leben.

Der Kern der Neuregelung ist eine signifikante Erhöhung der Grundgehälter von 10 bis 18 Prozent. Dazu kommt eine Reduktion der Durcharbeitszeit bei Journaldiensten ohne Verluste, mehr Möglichkeiten bei der Gestaltung der Karriere, bessere Rahmenbedingungen für die Ärzteausbildung (z. B. durch eigene Ausbildungsoberärzte, höhere Fortbildungsbudgets und die Entlastung junger Ärzte von Routinetätigkeiten) sowie ein familienfreundlicheres Arbeitsumfeld (bessere Kinderbetreuung, leichterer Zugang zur Teilzeitarbeit). Das Modell wurde so gestaltet, dass es die schrittweise Verschärfung des Ärztearbeitszeitgesetzes bis zum Jahr 2021 entsprechend berücksichtigt.

„Es gibt nun die Voraussetzungen für ein Lebensmodell Spitalsarzt, das jede Ärztin und jeder Arzt für sich richtig gestalten kann, wettbewerbsfähige Einkommen und weit bessere Arbeitsbedingungen, bereits für die jungen Kolleginnen und Kollegen, aber auch für die Älteren, deren Erfahrung ungemein wichtig ist, die aber zurecht eine Entlastung vom gewaltigen Arbeitsdruck einfordern, dem Spitalsärztinnen und -ärzte ausgesetzt sind“, so Lindner und Wehrschütz.


Den aktuellen Gehaltsrechner für landesbedienstete Ärztinnen und Ärzte in der Steiermark finden Sie auf www.aekstmk.or.at/gehaltsrechner

 




zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf Twitter

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | PRESSE