Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Veranstaltungen des Fortbildungsreferates
finden Sie hier

zum Kalender...
Werbebanner

Kündigung der Verträge mit den Kassenärzten durch GKK?

Obwohl das Defizit geringer ist als in den vergangenen Jahren, denkt die GKK schon wieder an Kündigung

22. September 2008

Mit Verwunderung reagiert die Ärztekammer Steiermark auf einen Artikel der Kleinen Zeitung, vom 21. September 2008, wonach die GKK planen soll, den Ärztekassenvertrag noch im September 2008 zu kündigen. Damit würde den Patientinnen und Patienten ein vertragsloser Zustand ab 2009 drohen. Der Ärztekammer wird darin vorgeworfen, sich bei den Verhandlungen „um keinen Millimeter zu bewegen“.   

Dazu der Vizepräsident und Kurienobmann der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte MR Dr. Jörg Garzarolli: „In Vorgesprächen zu den eigentlichen Honorarverhandlungen, die in Wahrheit noch gar nicht stattgefunden haben, hat die Ärztekammer konkrete Angebote zum weiteren Vorgehen gemacht. Darin enthalten sind sehr wohl Vorschläge, die vor dem Hintergrund der prekären Finanzsituation zur Kostenentlastung der steirischen GKK beitragen würden. Einzig die Übernahme des Versicherungsrisikos durch die VertragsärztInnen wird abgelehnt – dies würde auch zu einer Verschlechterung der Patientenversorgung führen, was nicht akzeptiert werden kann.“

„An uns kann es wirklich nicht liegen“ betont Ärztekammerpräsident Dr. Wolfgang Routil, „zumal die Ärztehonorare nur rund 15 % des Gesamtbudgets der GKK betragen. Die Sicherung einer hochqualitativen medizinischen Versorgung ist die Hauptaufgabe der Krankenkassen.“ Bei einer Nichteinigung würde der Ärzteschaft nicht einmal die Inflation abgegolten werden. „Wir halten es für unverantwortlich, auf dem Rücken der Patienten Wahlkämpfe auszutragen.“ schließt Routil.

Die weitere Verhandlungsbereitschaft der Ärztekammer liegt klar auf der Hand, zumal seit Wochen ein weiterer Verhandlungstermin Anfang Oktober vereinbart wurde.

 

 

 

 

 

Nähere Informationen:
Public Relations & Marketing
Mag. Bernd Oberzaucher
Telefon (0316) 8044-45 oder
0664 965 77 42  
8011 Graz, Kaiserfeldgasse 29, Tel. 0316/8044-0,
Fax 0316/81 56 71, Postfach 162
E-mail: presse@aekstmk.or.at
Internet: www.aekstmk.or.at
DVR 0054313



zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf Twitter

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | PRESSE