Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Veranstaltungen des Fortbildungsreferates
finden Sie hier

zum Kalender...
Werbebanner

Rektoratswahl an der Meduni: Ärztekammer fordert enge Kooperation zwischen Senat und Uni-Rat

Ärztekammerpräsident Routil warnt vor Führungsschwäche

20. Juni 2007


Besorgt über den Ablauf der Rektorswahl äußerte sich am Mittwoch der Präsident der steirischen Ärztekammer, Wolfgang Routil: „Eine langwierige Führungsdiskussion, die letztlich eine Führungsschwäche zur Folge hat, schadet dem Universitätsstandort insgesamt.“ Der Grazer Medizinische Universität „als Garant für die spitzenmedizinische Versorgung in Südösterreich“ müsse die erste Sorge aller Beteiligten gelten.
Routil appellierte an den Senat und den Uni-Rat ab sofort in engster Kooperation vorzugehen, „um unter Einhaltung der demokratischen Spielregeln und der notwendigen Qualitätsstandards ohne weitere Zeitverzögerung zu einem guten Ergebnis zu kommen“.
Der steirische Ärztekammerpräsident erinnerte daran, dass die Grazer Medizinische Universität mit der Neuregelung der Kages-Kooperation, der Sanierung des Chirurgiegebäudes, dem ehrgeizigen Campus-Projekt und der Umsetzung des Universitäts-Kollektivvertrags vor großen, richtungsweisenden Herausforderungen stehe, die einer uneingeschränkt handlungsfähigen Führung bedürften.

Nähere Informationen:
Pressekoordination Martin Novak,
Telefon (0316) 8044-45 oder
0664 40 48 123
8011 Graz, Kaiserfeldgasse 29, Tel. 0316/8044-0,
Fax 0316/81 56 71, Postfach 162
E-mail: presse@aekstmk.or.at
Internet: www.aekstmk.or.at
DVR 0054313



zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf Twitter

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | PRESSE