Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Veranstaltungen des Fortbildungsreferates
finden Sie hier

zum Kalender...
Werbebanner

Ärztekammer warnt vor Zentralisierung bei Kassen: „Entmenschlichung der medizinischen Versorgung“

Regionalen Entscheidungsspielraum nicht aufgeben

23. April 2007

„Ein nahezu uneingeschränktes Durchgriffsrecht des Gesundheitsministeriums und des Hauptverbandes auf die vertragliche Beziehung zwischen Gebietskrankenkassen und Landesärztekammern führt letztlich zu einer Entmenschlichung der medizinischen Versorgung“ sagte der steirische Ärztekammerpräsident Dietmar Bayer am Montag zu den Plänen der Bundesregierung. Schon jetzt werde von vielen Ärztinnen und Ärzten beklagt, dass die mechanistische Abwicklung der Medikamentenbewilligung kaum mehr Raum für individuelle menschliche und medizinische Entscheidungen lasse. „Mehr Druck und weniger Dialog“ werde auch dazu führen, dass die Besetzungen von kassenärztlichen Stellen nach Schema F abgewickelt würden. „Woher soll ein Ministerialbeamter oder ein Mitarbeiter im Hauptverband die Situation in einem steirischen Bezirk kennen?“, so Bayer.
Auch der Obmann der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte, Jörg Pruckner, warnt vor Zentralisierungstendenzen: „Eine Harmonisierung der Leistungen ist durchaus sinnvoll, die regionale, soziale und gesundheitliche Situation muss aber berücksichtigt werden – das ist nur möglich, wenn es ausreichenden Entscheidungsspielraum auf regionaler Ebene gibt.“
Auch unter den derzeitigen Rahmenbedingungen sei es möglich, österreichweite Projekte umzusetzen, so Bayer und Pruckner. Das beweise etwa die E-Card, wo gerade die dezentrale Abwicklung die Lösung vieler Probleme erst ermöglicht habe.


Nähere Informationen:
Pressekoordination Martin Novak,
Telefon (0316) 8044-45 oder
0664 40 48 123
8011 Graz, Kaiserfeldgasse 29, Tel. 0316/8044-0,
Fax 0316/81 56 71, Postfach 162
E-mail: presse@aekstmk.or.at
Internet: www.aekstmk.or.at
DVR 0054313



zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf Twitter

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | PRESSE