Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Veranstaltungen des Fortbildungsreferates
finden Sie hier

zum Kalender...
Werbebanner

Ärztekammern aus Österreich, Slowenien und Italien schaffen grenzüberschreitende Patientensicherheit

Trigon Medical

25. Oktober 2006

Die offenen EU-Grenzen sind für die Ärztekammern von Slowenien, Steiermark, Kärnten und Friaul (Gorizia und Triest) seit zwei Jahren Anlass, unter der Bezeichnung „Trigon Medical“ in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe intensiv zusammenzuarbeiten. Kürzlich fand in Maribor das fünfte Treffen statt.
Ein wichtiges gemeinsames Thema ist die Sicherheit für die Patienten. Immer mehr Menschen suchen ärztliche Hilfe jenseits der eigenen Landesgrenzen, auch Ärztinnen und Ärzte bieten in den benachbarten Ländern zunehmend ihre Leistungen an.
„Wir arbeiten an einer Harmonisierung unserer ethischen Standards“, erklärten die Ärztekammerpräsidenten von Kärnten, Othmar Haas und der steirische Präsident, Dietmar Bayer, „dadurch sollen Patientinnen und Patienten die Sicherheit bekommen, in allen Ländern möglichst nach den gleichen Kriterien behandelt zu werden.“
Beschlossen wurde auch ein verstärkter Informationsaustausch, der es erlaubt, das grenzüberschreitende Service für Ärztinnen und Ärzte zu verbessern. Ein weiteres Kooperationsthema ist die grenzüberschreitende Fort- und Weiterbildung sowie der Erfahrungsaustausch über Strategien zur Qualitätssicherung.


Nähere Informationen:
Pressekoordination Martin Novak,
Telefon (0316) 8044-45 oder
0664 40 48 123
8011 Graz, Kaiserfeldgasse 29, Tel. 0316/8044-0,
Fax 0316/81 56 71, Postfach 162
E-mail: presse@aekstmk.or.at
Internet: www.aekstmk.or.at
DVR 0054313



zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf Twitter

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | PRESSE