Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Grazer Impftag 2017
am 21.10.2017, ab 9 Uhr

zum Kalender...
Werbebanner

Ärztekammer: Zweckgemäße Verwendung des Pflegegelds regelmäßig kontrollieren

Nach Vorfall in Graz:

13. März 2006

Vernachlässigung von pflegebedürftigen Menschen, die Pflegegeld beziehen, kann nur durch eine regelmäßige und verpflichtende Kontrolle der zweckgemäßen Verwendung verhindert werden“, sagte am Montag der Obmann der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in der Ärztekammer Steiermark, Jörg Pruckner.

In vielen anderen Bereichen sei die Kontrolle der zweck- bzw. widmungsgemäßen Verwendung öffentlicher Gelder selbstverständlich, im Pflegegeldbereich gebe es offenbar „einen blinden Fleck“, so Pruckner.
Eine solche Kontrolle sei auch im Sinne von pflegebedürftigen Menschen: „Oft können die Betroffenen selbst die richtige Pflege nicht organisieren oder einfordern“, sagte der Ärztekammersprecher, die Kontrolle habe daher eine „Schutzfunktion“.

Die Möglichkeiten der Hausärztinnen und Hausärzte seien in diesem Zusammenhang eng begrenzt: „Der Hausarzt kann nur dann einen Hausbesuch machen, wenn er gerufen wird – wo es schwer wiegende Probleme gibt, werden die oft genug verschleiert, da sind den Ärztinnen und Ärzten die Hände gebunden“, sagte Pruckner.

Nähere Informationen:
Pressekoordination Martin Novak,
Telefon (0316) 8044-45 oder
0664 40 48 123
8011 Graz, Kaiserfeldgasse 29, Tel. 0316/8044-0,
Fax 0316/81 56 71, Postfach 162
E-mail: presse@aekstmk.or.at
Internet: www.aekstmk.or.at
DVR 0054313



zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf Twitter

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | PRESSE