Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Veranstaltungen des Fortbildungsreferates
finden Sie hier

zum Kalender...
Werbebanner

Ärztekammer: Neben einer Verbesserung der psychosozialen Versorgung ist auch der Ausbau der psychiatrischen Versorgung dringend notwendig

Ausbau der psychosozialen Hilfe allein ist nicht ausreichend

13. August 2004
Positiv reagierte Ärztekammerpräsident Dietmar Bayer auf den Vorstoß von Landesrat Erlitz zum Ausbau der psychosozialen Hilfe in der gesamten Steiermark. „Damit alleine ist es aber nicht getan“ merkt Bayer an, „besonders für den obersteirischen Raum bedarf es dringend des Aufbaues einer stationären psychiatrischen Versorgung im LKH Leoben. Ein Drittel der steirischen Bevölkerung ist derzeit psychiatrisch unterversorgt.“

Der Kurienobmann der niedergelassenen Ärzte, Jörg Pruckner unterstreicht dies, sieht aber gleichzeitig auch noch erheblichen Nachholbedarf in der niedergelassenen Psychiatrie: „Ein Ausbau der psychosozialen Hilfe ist nur dann sinnvoll, wenn gleichzeitig auch die fachärztliche Versorgung mit niedergelassenen Psychiatern in den Regionen vorangetrieben wird, wie von der Ärztekammer bereits wiederholt gefordert.“

Dazu Bayer abschließend: „Nur durch ein Zusammenspiel von fachärztlicher psychiatrischer Versorgung und von psychosozialen Diensten wird es möglich sein, an den wirklich erschütternden Selbstmordzahlen in der Steiermark etwas zu ändern.“

Nähere Informationen:
Pressekoordination Martin Novak,
Telefon (0316) 8044-45 oder
0664 40 48 123
8011 Graz, Kaiserfeldgasse 29, Tel. 0316/8044-0,
Fax 0316/81 56 71, Postfach 162
E-mail: presse@aekstmk.or.at
Internet: www.aekstmk.or.at
DVR 0054313



zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf Twitter

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | PRESSE