Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Grazer Impftag 2017
am 21.10.2017, ab 9 Uhr

zum Kalender...
Werbebanner

Ärztekammer-Vize Meindl: Volk soll über Erhöhung der Krankenversicherungsbeiträge entscheiden

Auch einseitige Erhöhung der Dienstnehmerbeiträge vorstellbar

17. September 2004
"Ein Einfrieren der Gesundheitsausgaben wird in sehr kurzer Zeit zu einer Qualitätsverschlechterung im Gesundheitswesen führen", warnte am Freitag der geschäftsführende Vizepräsident der Ärztekammer Steiermark, Norbert Meindl. Er fordere daher "eine Anpassung der Ausgaben und damit der Einnahmen an den real steigenden Bedarf", der sich aus dem steigenden Altersdurchschnitt der Bevölkerung aber auch durch die neuen Möglichkeiten der Medizin ergebe, "die man den Patienten nicht vorenthalten kann."

Von Politikern, Wirtschaftsfunktionären und Wirtschaftsforschern aufgestellte Behauptungen, dass man Kosten ohne Qualitätsverluste senken könne, seien "aus medizinischer Sicht als reines Wunschdenken zurückzuweisen".

Vorstellbar ist für den hohen Ärztefunktionär, die Dienstnehmeranteile von 3,7 Prozent einseitig anzuheben: "Bei der Pensionsversicherung liegt der Anteil der Dienstgeber 2,3 Prozentpunkte über dem der Dienstnehmer - warum soll es bei der Krankenversicherung nicht umgekehrt sein?", stellt Meindl zur Diskussion.

Nachdem ein funktionierendes Gesundheitssystem ein Grundbedürfnis der Bürgerinnen und Bürger ist, halte er es auch für sinnvoll, die Frage einer Erhöhung der Krankenversicherungsbeiträge einer Volksbefragung oder auch Volksabstimmung zu unterziehen. "Das Thema ist so wichtig, dass es durch das Volk entschieden werden soll", sagte Meindl.

Nähere Informationen:
Pressekoordination Martin Novak,
Telefon (0316) 8044-45 oder
0664 40 48 123
8011 Graz, Kaiserfeldgasse 29, Tel. 0316/8044-0,
Fax 0316/81 56 71, Postfach 162
E-mail: presse@aekstmk.or.at
Internet: www.aekstmk.or.at
DVR 0054313



zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf Twitter

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | PRESSE