Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Veranstaltungen des Fortbildungsreferates
finden Sie hier

zum Kalender...
Werbebanner

Medizin hilft der Wirtschaft durch Strategien gegen "Volkskrankheiten" sparen

15. Grazer Fortbildungstage über Volkskrankheiten

29. September 2004
Die Grazer Fortbildungstage sind mit mehr als 1.000 Teilnehmern seit Jahren die größte, regelmäßig stattfindende ärztliche Fortbildungsveranstaltung Österreichs. Die diesjährigen Grazer Fortbildungstage finden vom 4. bis 9. Oktober statt. "Die Grazer Fortbildungstage zeigen auch, welch hohen Stellenwert Fortbildung für die österreichische Ärzteschaft hat - kaum eine andere Berufsgruppe engagiert sich hier so stark", sagte der Fortbildungsreferent der Ärztekammer Steiermark, Eiko Meister, am Mittwoch bei einem Pressegespräch.

Zentrales Thema der diesjährigen Fortbildungstage sind die so genannten "Volkskrankheiten" - also jene Krankheiten, die hauptsächlich die Ursache von Krankenständen sind, aber auch die häufigsten Todesursachen darstellen.

"Die unmittelbare Anwendbarkeit der Inhalte für die Praxis ist die Philosophie der Grazer Fortbildungstage", so Meister. Bei der Wahl des diesjährigen Themas habe man aber auch volkswirtschaftliche Aspekte im Auge gehabt: "Krankenstände verursachen nur durch das Krankengeld jährlich Kosten von rund 400 Millionen Euro - mit geeigneten Strategien zur Reduktion der Volkskrankheiten kann die Medizin der Wirtschaft entscheidend helfen."

Ein ganz entscheidendes Thema, sind neben häufigen Krebsarten und Herz-Kreislauf-Erkrankungen die Krankheiten des Bewegungs- und Stützapparates. Sie allein sind für mehr Krankenstandsfälle verantwortlich, als Arbeits- und Freizeitunfälle zusammen.

Für Meister ist es wesentlich, ärztliche Fortbildung und Vorsorgemaßnahmen stärker zu vernetzen. Bei Themen wie Diabetes und Hypertonie gibt es in der Steiermark bereits konkrete Projekte. "Wir sollten diese Strategien auch auf andere Bereiche ausdehnen, die klassischen Kreuzschmerzen sind ein ganz heißes Thema".

Fortbildung live im Internet

Die Grazer Fortbildungstage warten in diesem Jahr auch mit einer echten Premiere auf. Fortbildungs-Coreferent Wolfgang Planinz hat das Projekt "GFT.04.LIVE" initiiert. In Kooperation mit der technischen Universität Graz und der Telekom können Vorträge zum Thema Mammakarzinom am 6. Oktober fünf Stunden lang live im Internet verfolgt werden. "Damit bekommen die Grazer Fortbildungstage eine deutlich größere Reichweite - wir beweisen damit auch, dass sich ein traditioneller Kongress und moderne Kommunikationstechnik sehr sinnvoll miteinander verbinden lassen."

Die 15. Grazer Fortbildungstage bieten rund 90 Seminare und Vorträge für Ärztinnen und Ärzte aber auch Ordinationshilfen an.

Nähere Informationen:
Pressekoordination Martin Novak,
Telefon (0316) 8044-45 oder
0664 40 48 123
8011 Graz, Kaiserfeldgasse 29, Tel. 0316/8044-0,
Fax 0316/81 56 71, Postfach 162
E-mail: presse@aekstmk.or.at
Internet: www.aekstmk.or.at
DVR 0054313



zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf Twitter

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | PRESSE