Zur Ärztekammer Steiermark Startseite

Veranstaltungen des Fortbildungsreferates
finden Sie hier

zum Kalender...
Werbebanner

Gesundheits-Landtag: Ärztekammer verlangt ernsthaftes
und gesamtheitliches Versorgungskonzept

Sieben Grundsätze für eine zukunftsorientierte Gesundheitspolitik

20. Juni 2005

„Die bestehenden Standesregeln der Ärztekammer sind ausreichend eindeutig“ sagte am Freitag der Direktor der Ärztekammer Steiermark, Herbert Emberger in einem gemeinsamen Pressegespräch mit dem Obmann der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte, Jörg Pruckner.

„Eine Geschenkannahme – insbesondere von dritter Seite – die den Verdacht der Bestechlichkeit oder der Beeinflussung der ärztlichen Entscheidung zum Vorteil des Arztes zur Folge haben kann, ist unzulässig“, heißt es in der im Vorjahr grundlegend erneuerten Standesordnung der Ärztekammer Steiermark.

Im Verhaltenskodex der Österreichischen Ärztekammer, der das Verhalten von Ärzten und Zahnärzten gegenüber der Pharma- und Medizinprodukte-Industrie regelt, sind diese Bestimmungen präzisiert: „Verboten ist selbst die Annahme kleinster Geschenke, sofern die Entgegennahme derselben direkt oder indirekt von der Verschreibung eines Arzneimittels oder von einem Erwerb eines Medizinproduktes durch einen Patienten, der über Empfehlung eines Arztes erfolgt, abhängig gemacht wird.“

„Das sind ganz klare Festlegungen – und es gibt keine Hinweise, dass die Ärztinnen und Ärzte sich nicht daran halten“, stellte Pruckner fest. Falls es konkrete Vorwürfe gebe, würde die Ärztekammer „diesen im Rahmen des ärztlichen Disziplinarrechts selbstverständlich nachgehen“, betonte der Ärztesprecher.

Scharf ging Pruckner mit allgemeinen Verdächtigungen zu Gericht: „Gegen nebulöse Behauptungen und Pauschalverdächtigungen kann man sich nicht zu Wehr setzen – sie sind im höchsten Maße unfair, egal von wo sie kommen.“



Nähere Informationen:
Pressekoordination Martin Novak,
Telefon (0316) 8044-45 oder
0664 40 48 123
8011 Graz, Kaiserfeldgasse 29, Tel. 0316/8044-0,
Fax 0316/81 56 71, Postfach 162
E-mail: presse@aekstmk.or.at
Internet: www.aekstmk.or.at
DVR 0054313





zur Übersicht
Folgen Sie uns: Folgen Sie uns auf YoutubeFolgen Sie uns auf Twitter

Die Ärztekammer Steiermark . Alle Rechte vorbehalten

IMPRESSUM | PRESSE